Rossbodenstock (GR/UR)

2'837 m
Details

Fährtenleser

Aufstieg total

Patrick Roos

↑ 1'540 hm

Abstieg total

Touren Beschrieb

↓ 1'540 hm

Alpinwandern

Gehzeit (ohne Pausen)

Touren Technik

7:00 h

T4

Karte

Panorama / Gipfel

Fotogallerie

Video

Wanderland.JPG
Peak Finder.JPG
Gallerie.jpg

Aussichtsreiche Rundtour über 6 Gipfel nahe der 3'000er Marke. Weitblicke ins Urserental und das Vorderrheintal inklusive.

"Startpunkt dieser Tour ist die Passhöhe des Oberalppasses. Ein grosser Vorteil ist natürlich, dass man so schon eine gewisse 'Grundhöhe' hat.
Zum Einlaufen ideal - der Aufstieg auf dem rot-weissen Pfad zum Pazolastock, welcher zu späteren Stunden dann doch recht gut frequentiert ist. Schon im Abstieg von diesem trennt sich nun die Spreu vom Weizen - wir gehen weiter dem Grat entlang und verlassen nun den markierten Weg. Ab hier sind nur noch vereinzelte Wegspuren und Steinmanli unsere Wegbegleiter. Über den ersten Grat erreicht man dann auch schon bald den Rossbodenstock - im Zweifel hält man sich besser immer ein wenig links vom Grat (Gehrichtung). Die Alpetlilücke ist der nächste Übergang und es folgt der schwierigste Aufstieg - zum Parlet.
Der Übergang zum Piz Tuma ist dann relativ flach und gutes Gehgelände.
Nach einem kurzen Abstieg folgt schon der Aufstieg zum eigentlichen Ziel dieser Tour - der Badus (Six Madun).
Die schöne Aussicht auf alle Seiten lässt das Berglerherz höher schlagen und den Gipfel muss man sich meist nur mit Berggängern teilen, welche die kürzere Route ab der Badushütte genommen haben.
Es folgt ein steiler Abstieg zum Grat oberhalb des Lolenälpetli und ein weiterer Grat zum Piz Tagliola. Ab hier dann abwärts zum Lolenpass. Hier erreichst du den Wanderweg und kannst auf gemütlichen Pfaden zurück zur Maighelshütte um dich verdientermassen zu stärken. Der Rückweg zum Oberalppass ist dann noch die Pflichtaufgabe für diesen Tag.