Piz Tanelin (GR/TI)

2'847 m
Details

Fährtenleser

Aufstieg total

Patrick Roos

↑ 1'862 hm

Abstieg total

Touren Beschrieb

↓ 1'862 hm

Alpinwandern

Gehzeit (ohne Pausen)

Touren Technik

10:00 h

T4

Karte

Panorama / Gipfel

Fotogallerie

Video

Wanderland.JPG
Peak Finder.JPG
Gallerie.jpg

Eine Grattour abseits der Menschenmassen und doch so zentral in den Schweizer Alpen gelegen.

"Am Morgen frühzeitig aufstehen und den Weg zum Ausgangspunkt nach Piora unter die Füsse (Räder) nehmen. Dann hast du nämlich noch einen Parkplatz unterhalb der Staumauer des Lago di Ritom :-)
Von hier aus gehts den Hüttenweg zur Cadlimohütte folgend sehr abwechslungsreich bergauf. An 6 Bergseen kommst du dabei entlang, fast ebenso viele siehst du dann noch in der Ferne schimmern.
Auf der Cadlimohütte ist im besten Fall jetzt Zeit zum Frühstück und du kannst einen Kaffee mit Nussgipfel geniessen oder gleich weiter - von hier an gehts nur noch in einer Richtung: Go East (Osten)...
Immer dem Grat folgend überschreitest du dann einen Gipfel nach dem andern, wie auf einer Perlenkette der Berge: Piz Curnera, Piz Tanelin, Piz Denter und zum Schluss den Piz Blas. Teilweise stehen doch Steinmannli, welche die Orientierung vereinfachen, oder es hat sogar einen schwachen Pfad, welchen man erkennt.
Vom Piz Blas gehts dann zurück gegen Süden, in den Talkessel Stabbio di Mezzo - in welchem Abstieg du dir die beste Route selber suchen kannst (musst). Ab hier gehts dann dem Reno di Medel entlang, bis die Abzweigung zum Passo del Uomo kommt. Hier folgst du dem Weg weiter und umrundest so den Schenadüi Östlich und Südlich. "Am Morgen frühzeitig aufstehen und den Weg zum Ausgangspunkt nach Piora unter die Füsse (Räder) nehmen. Dann hast du nämlich noch einen Parkplatz unterhalb der Staumauer des Lago di Ritom :-)
Von hier aus gehts den Hüttenweg zur Cadlimohütte folgend sehr abwechslungsreich bergauf. An 6 Bergseen kommst du dabei entlang, fast ebenso viele siehst du dann noch in der Ferne schimmern.
Auf der Cadlimohütte ist im besten Fall jetzt Zeit zum Frühstück und du kannst einen Kaffee mit Nussgipfel geniessen oder gleich weiter - von hier an gehts nur noch in einer Richtung: Go East (Osten)...
Immer dem Grat folgend überschreitest du dann einen Gipfel nach dem andern, wie auf einer Perlenkette der Berge: Piz Curnera, Piz Tanelin, Piz Denter und zum Schluss den Piz Blas. Teilweise stehen doch Steinmannli, welche die Orientierung vereinfachen, oder es hat sogar einen schwachen Pfad, welchen man erkennt.
Vom Piz Blas gehts dann zurück gegen Süden, in den Talkessel Stabbio di Mezzo - in welchem Abstieg du dir die beste Route selber suchen kannst (musst). Ab hier gehts dann dem Reno di Medel entlang, bis die Abzweigung zum Passo del Uomo kommt. Hier folgst du dem Weg weiter und umrundest so den Schenadüi Östlich und Südlich. Kurz vor der Capanna da Cadagno folgst du dann dem Bergweg, welchen den Ritomsee südlich umrundet und du erreichst die Staumauer und somit den Parkplatz wo dein Auto schon auf dich wartet."