Piz Medel (GR)

3'210 m
Details

Fährtenleser

Aufstieg total

Patrick Roos

↑ 2'245 hm

Abstieg total

Touren Beschrieb

↓ 2'245 hm

Hochtour / Klettern

Gehzeit (ohne Pausen)

Touren Technik

11:00h

WS / II

Karte

Panorama / Gipfel

Fotogallerie

Video

Wanderland.JPG
Peak Finder.JPG
Gallerie.jpg

Warum einen Umweg machen, wenn es auch direkt geht?
Der Piz Medel ist ein Gipfel, welchen man gut als Tagestour (Kondition vorausgesetzt) machen kann.

Ausgangspunkt ist Curaglia - erste Ortschaft auf dem Weg zum Lukmanierpass. Entweder man startet vom Dorf aus (Parkplatz oberhalb der Kirche) oder man fährt ins Val Plattas bis zum Parkplatz Pardatsch (Berechtigungen erhältlich im Dorfladen oder bei der Gemeinde).

Nach einer guten Stunde erreicht man die Alp Sura und folgt dem Weg zur Medelserhütte. Etwa auf Höhe 2220m verlässt man den Weg rechterhand und folgt von nun an der ausgeprägten alten Moräne. Die erste kleine Felsstufe kann man durchsteigen und steigt dann im Blockfels in Richtung Osten unter den Felsen bis zum nächsten Aufstieg. Dort erreicht man schon bald den Normalweg ab der Medelserhütte. Diesem folgt man - teilweise blau markiert, teilweise mit Steinmanndli.
Solltest du den Weg einmal verlieren - im Zweifelsfall immer mehr links (Seite Fels) bleiben.

Bald erreichst du den Gletscher und hälst dich weiter dem Fels entlang bis zur Schulter und dem Punkt 2989.
Teilweise siehst du auch bestehende Spuren, welche den Gletscher queren. es ist dir überlassen, welche Variante du begehen möchtest - ich selber habe immer die Variante über den Grat bevorzugt. Den Fels umgehst du auf Westlichen Seite und über den Sattel mit dem Punkt 3005 erreichst du wieder felsiges Gelände. Hier bleibe ich jedoch immer auf dem Rand des Gletschers, da das natürlich ein einfacheres Vorwärtskommen ermöglicht.

Kurz vor dem Gipfelaufbau wird es nochmals steiler und eventuell musst du im Zickzack die letzten Meter bis zum Fels aufsteigen. Hier erfolgt dann der Übergang auf den Fels und nach einer kurzen ausgesetzten Passage erreichst du den Gipfel mit dem schönen Gipfelkreuz.

Auf dem Rückweg nehme ich die selbe Strecke, gehe dann aber noch auf einen Abstecher in die Medelserhütte auf ein Stück Kuchen.
Beim Abstieg auf die Alp Sura kann man sich noch entscheiden ob man den Weg über den Piz Ault macht oder 'nur' über Fontaunas und den unteren Teil des Bergrückens zurück nach Curaglia steigen will.