Chaiserstock (SZ/UR)

2'515 m
Details

Fährtenleser

Aufstieg total

Seppi Koller

↑ 938 hm

Abstieg total

Touren Beschrieb

↓ 938 hm

Alpinwandern

Gehzeit (ohne Pausen)

Touren Technik

4:30 h

T4

Karte

Panorama / Gipfel

Wanderland.JPG
Peak Finder.JPG

Video

Gemütliche Alpwiesen wechseln ab mit schöner Blockkletterei bis aufs Gipfelplateau. Wozu die dicke Kette wohl ist?...

So gemütlich der Start auch beginnt - mit der Fahrt der Seilbahn zur Lidernenhütte und anschliessendem schönen Anstieg über Alpwiesen bis zum Hüendersädel, umso spannender wird dann der Teil im Fels.
Hier ist auch die bisher einzige Stelle in den bergen, wo ich einen Weg als Einbahnstrasse markiert gesehen habe (Ausnahme Klettersteige). Aber wenn man mal in einer Kolonne hängt, welche dieses Nadelöhr partout nicht passieren kann, wird die Geduld schon auf eine harte Probe gestellt.
Die Schotterpassage ab ca Pt 2272 kann je nach Verhältnissen rutschig sein, hier besteht jedoch keine Absturzgefahr. Trotzdem wird wohl fast jeder froh sein, den harten Fels unterhalb des Chaisertor zu erreichen und endlich 'Hand anzulegen'. Hier gehts dann in griffigem Fels und oft mit Seil und Kette gesichert in südöstlicher Richtung bis zum Gipfel. ...und keine Sorge, so schlimm, wie es von unten ausschaut, ist es nicht!
Der Weg führt dann auf fast der selben Strecke zurück - mit dem kleinen Abstecher noch zum Grat oberhalb des Hüendersädels.
Das Kaffee zur Stärkung gibts dann in der gut besuchten Liderenhütte.