Schimbrig (LU)

1'816 m

der beste Startpunkt für eine Tour auf den Schimbrig befindet sich direkt bei der Brücke über die Grosse Entle. Von hier aus kann dann jede der Touren geplant werden.

Grundsätzlich gibt es 3 Aufstiege, welche ich hier beschreibe. Für den Aufstieg im Sommer wie im Winter sind die beiden ersten Varianten möglich (Wander- oder Schneeschuhe). Die dritte Variante empfehle ich nur im Sommer.

 

Variante 1

In nordwestlicher Richtung geht es leicht steigend der Strasse entlang bis zum Wegweiser, welcher dann querfeldein zeigt. Über diese Kuhwiese gehts aufwärts bis zur Alp Stettili. Ab hier wird es nun wieder etwas flacher und wir folgen der Erschliessungsstrasse bis zu zeitweise bewirtschafteten Alpwirtschaft Schimbrigbad.
Links gehts nun unter dem Nussbaum hoch über die Alpwiese dem Waldrand entgegen. Diesen durchqueren wir in mehreren Kehren bis wir auf etwa 1650m den Grat erreichen. Diesem kann man nun mehr folgen bis zum Gipfel. Einige ausgesetzte Stellen kann man linkerhand (im Aufstieg) umgehen. Bei grosser Nässe ist in einigen Passagen Vorsicht geboten.

Den Gipfel erreicht man auf einem kleinen Plateau und erkennt ihn am markanten Kreuz.

 

Variante 2 + 3

Zurück über die Brücke und sofort rechts der Strasse folgend erreicht man die Alp Brüederesagi. Hier gehts weiter auf der Strasse bis zur Abzweigung bei einem Brunnen, von wo an man dem Wanderweg folgt. Linksseitigt folgt man der Grossen Entle, mal näher, mal weiter entfernt bis man diese schliesslich über die alte Brücke überquert und die Strasse traversiert. Auf der anderen Strassenseite gehts dann gleich dem Hang entlang weiter bis zur Alp Vordergrund.

 

Variante 2

Ab der Alp Vordergrund geht der Wanderweg weiter dem Hang entlang leicht steigend zur Alp Chätterech (Wegweiser), wo man dann in den steileren Aufstieg übergeht. In mehreren Schleifen immer aufsteigend erreichen wir dann die Alp Loegg (1'470m).
Hier geht der Weg weiter der schwach sichtbaren Krete entlang bis zum Punkt 1'650m von der Variante 1. Ab hier ist es der selbe Weg bis zum Gipfel.

Variante 3

Bei der Alp Vordergrund zweigt der weiss-blaue Weg ab und man folgt den Kuhpfaden in die Höhe. Bald erreicht man den Waldrand und folgt dem Bergweg steil bergan. Die Alp Schafschimbrig (Ende der Transportseilbahn) ist schon mit schöner Aussicht gesegnet und es geht weiter über die höher gelegne Alpwiese den schwach sichtbaren Spuren entlang zum oberen Geissenstall. 
Ab hier bevorzuge ich den weg uüber den kleinen Grat auf der lkinken Seite hoch. Weniger trittsichere Wanderer gehen dann in der Senke weiter hoch bis zum Punkt 1756m.
Hier macht der offizielle Weg einen kleinen Abstieg, es gibt auch Wanderer, welche weiter aufsteigen bis zum Hängst und dann da über eine Kletterpartie (T4 + absolute Schwindelfreiheit!) auf den Gipfelgrat gelangen.
Alle andern folgen dem weg etwa 30m runter und dann dem Hang entlang bis man in einem kleinen Aufstieg dann auch den Grat zum Gipfel erreicht, welcher dann in 5 Minuten erreicht ist.

 

Die Tour kann man auch auf verschiedene Art und Weise abkürzen:

-mit geländegängigem Auto bis zur Alpwirtschaft Schimbrigbad (dann noch etwa 60 Min zum Gipfel)

-Parkieren an der Glaubenbergstrasse (nähe Alpwirtschaft Gründli)

Mit diesen Varianten kann man die Tour auch wunderbar als Feierabendtour für einen Sonnenuntergang nach anstrengendem Arbeitstag machen!

 

©2021 derBergler.com